EcholoN Standard Service Desk

Standardisierung nach Maß – die Standard Edition von EcholoN bietet Ihnen ganzheitliches Service Management und orientiert sich an auf Standard-Prozessen ausgerichteten Arbeitsweisen. Diese Edition findet Verwendung im internen und externen Kundenservice und Anwendersupport. Der Fokus von EcholoN Standard ist eine einfache prozessorientierte Arbeitsweise.

Die EcholoN Standard Edition beinhaltet alle Funktionalitäten der EcholoN Express Edition.

Entdecken

EcholoN Standard findet in allen Branchensegmenten für den externen und internen Kunden- und Anwendersupport Verwendung. Die Ausrichtung auf einfache prozessorientierte Arbeitsweisen ermöglicht effizientes, da standardisiertes Service Management.

Service Management

Service Desk mit definierten Prozessen und Request Fulfilment


  • Einfache Implementation standardisierter Unternehmensprozesse
  • Laden von Prozess Vorlagen wie z.B. ITIL V3, ISOxxxxx, etc. möglich

Verschaffen Sie sich einen Überblick:

  • Standard Anwendungsrollen (Incident Management, Change Management, etc) über Arbeitslisten
  • Cockpit je Anwendungsrolle
  • Geschäftsprozessvorlagen z.B. nach Anwendungsrolle möglich
  • Analysen und Statistiken auch in Cockpits (Dashboard)
  • Freier Aufbau von Standard Workflows mit Vorlagen ("Neuer Mitarbeiter", "Einrichtung SAP-MM", etc.)
  • Direktes Initiieren von Workflows bei der Vorgangserfassung (Incident, Change, etc.)Hinterlegung von server- und clientseitigen Workflows möglich (Microsoft Workflow Foundation: WF)
  • Beliebige Vorgangsrelationen (MasterSlave; ParentChild, etc) für z.B. Incident Problem Change
  • Verwaltung beliebiger Organisationsstrukturen (Mandanten) mit allen relevanten Informationen (Abteilungen, Lokationen, Kostenstellen, etc)
  • CMDB (Configuration Management Database) mit der Relationierung zu untergeordnetem CIs (Configuration Items)
  • Vorlagen für Configuration ItemsCMDB RelationsdiagrammWeiterer Modulausbau z.B. für Mitarbeiterdisposition (Planungstableau), Exchange / Outlook-Connector oder Lotus Notes Domino-Connector, SAP-Connector, SNMP-Connector, Ticket-Connector (Gateway) möglich
  • Weitere optionale Prozesse für das Asset Management, Beschwerde Management, Configuration Management, Change Management, Event Management, Incident Management, Knowledge Management, Problem Management, Release Management, Request Fulfillment, Service Asset und Configuration Management, Service Catalog Management, Service Portfolio Management, Service Level Management sind möglich

FAQ

Wann passt EcholoN Standard zu mir und meinem Unternehmen?

EcholoN Standard ist für kleine und mittlere Unternehmen konzipiert, bei denen standardisierte Prozesse etabliert sind oder aufgebaut werden sollen. Die Edition bietet optimales Service Management, wenn mehrere Abteilungen, Fachbereiche oder Unternehmensbereiche zusammen in einem System arbeiten sollen, welches durch Prozesse klar abgegrenzt ist.

Beispielszenarien:

  • IT Service und Facility Management (FM) greifen auf dieselbe Kundenbasis aus dem Active Directory (ADS) zu.
  • Der Kundendienst arbeitet mit den Kunden auf dem CRM oder ERP-System während der IT-Service auf das Active Directory (ADS), das Novell Directory (NDS) oder das LDAP-Verzeichnis zugreift.
  • Der Kundenservice im 1. Level- , 2. Level-Support und die Entwicklung im gleichen System ihre Arbeit dokumentieren.

Sind die Funktionen der EcholoN Express Edition ebenfalls in EcholoN Standard enthalten?

Ja, in jeder höheren Edition sind die Optionen, Funktionen und Module der vorangegangenen Edition vollständig integriert.

Was passiert, wenn Prozesse angepasst oder neu definiert werden müssen?

Bereits definierte Prozesse können ausgebaut werden und/oder an Ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst werden.

Werden vorgenommene Prozess-Anpassungen bei Updates oder Upgrades berücksichtigt?

Anpassungen werden berücksichtigt bzw. in die jeweilige Editionsveränderung übernommen.

Wie wird die Updatefähigkeit gewährleistet?

EcholoN verfügt über spezielle individuelle Bereiche ("Customs Extensions") , die von einem Update oder Upgrade adäquat berücksichtigt werden.

Können die EcholoN Standard Prozesse z.B. für das Incident Management auf meine Bedürfnisse angepasst werden?

Ja, jeder Prozess kann individualisiert werden. EcholoN ist ein Standard Maßanzug.

Kann EcholoN auch ohne definierte Prozesse zum Einsatz kommen?

EcholoN orientiert sich nicht nur an prozessorientierten Arbeitsweisen, sondern liefert auch definierte Standardprozesse. So können Sie beispielsweise einfach nach den Standard Status-Sequenzen arbeiten.

Welche Workflow - Engine wird in EcholoN verwendet?

EcholoN verwendet den Microsoft Workflow Foundation Server (WF) als Workflow - Engine. 

Systemvoraussetzungen

  • Die Client- und Server-Betriebssysteme können in 32 Bit oder 64 Bit Verwendung finden.
  • Installationsfreier und .NET-basierender Windows-Client
  • Web-Browser für die Frontoffice- und Backoffice-User
  • Mobiler Online-Client für alle gängigen Smartphones und Tablet-Systeme

EcholoN ist als Inhouse-Lösung auf eigenen Systemen und als SaaS / Cloud-Lösung verfügbar.

Server

  • Aktuelle Server-Hardware mit min. 2 Prozessoren und ab 4 GByte Arbeitsspeicher
  • Betriebssystem: ab Windows Server 2008 mit aktuellen Service Packs

Datenbanken

Microsoft: Kostenfreie und leistungsfähige Datenbank für Desktop-, Web- und kleinere Serverapplikationen

  • Microsoft SQL Server 2008 R2 Express mit aktuellen Service Packs (bis 10 GB Datenbankvolumen)
  • Microsoft SQL Server 2012 Express (bis 10 GB Datenbankvolumen, je Datenbank) 

Microsoft SQL Server Workgroup Edition für kleine und mittlere Unternehmensanforderungen

  • Microsoft SQL Server 2008 Workgroup
  • Microsoft SQL Server 2012 Workgroup 

Microsoft SQL Server ab der Standard Edition für mittlere und große Unternehmensanforderungen

  • Microsoft SQL Server 2008 ab der Standard Edition oder höher (Datacenter, Enterprise) Weitere Informationen zum Microsoft SQL Server finden Sie auf der offiziellen Seite.

Client-Seite

  • Aktuelle Hardware min. 2 GHz, Auflösung: ab 1024x786
  • min. 1 GByte Arbeitsspeicher
  • Grafikkarte: 3D-Beschleuniger (>= DirectX 9.1)
  • Betriebssystem: Windows-Client: Windows 7 / Windows 8
  • Microsoft .NET Framework 4
  • 32 oder 64 Bit
  • Web-Frontend: Internet Explorer ab 8.0, Firefox, Google Chrome, Safari etc.

Mobile-Systeme

Für Frontoffice- und Backoffice-User

  • Smartphone: Apple iPhone, Windows Phone 7, Google Android, Blackberry
  • Tablets: Apple iPad, Windows, Google Android

Virtualisierung

EcholoN unterstützt virtualisierte Systeme.

  • VMWare
  • Hyper-V 
  • XEN Server

Terminal-Server

  • Microsoft Terminal Server bzw. Microsoft Remote Desktop Services (RDS)
  • Citrix Server

Schnittstellen

EcholoN unterstützt diverse Standardschnittstellen zur Kopplung von Systemen für den Import und Export bzw. für den Datenaustausch.

Auszug Schnittstellen:

  • Direkter Export aus Ansichten, Datengrids und Reports nach Excel, XML, PDF, HTML, MHT, RTF, CSV etc.
  • Verzeichnisdienste z.B. ADS, NDS oder Open LDAP via LDAP (X.500)
  • E-Mail-Systeme wie Exchange , Lotus Notes etc. werden z.B. über die Standard-Schnittstellen wie POP3, IMAP und SMTP angebunden
  • ACD / CTI-System via TAPI
    • Microsoft LYNC
  • WebServices zu diversen Systemen
    • Mail und Collaboration
      • Exchange / Outlook, Lotus Notes Domino Server
    • ERP:
      • SAP .NET-Connector (NetWeaver), proALPHA etc.
      • Direkte API-Kopplung: SAP via BAPI für die SolMan-Kopplung
  • System Management / Netzwerk Management
    • Microsoft SCOM, NAGIOS, What's Up, baramundi, Empirum, etc.
  • Inventarisierung der Infrastruktur via Audit-Client
    • Standard-Connector zu allen gängigen Inventarisierungs- und Deployment-Systemen (DocuSnap, Microsoft SCCM, Enteo / Centennial

Weitere Schnittstellen: siehe EcholoN Data Workflow System