Einfache Anbindung an SAP

Der EcholoN SAP–Connector

Der EcholoN SAP-Connector ist eine standardisierte SAP-Schnittstelle für unterschiedliche Prozessanforderungen. Die Interaktion und der Datenaustausch zwischen den SAP Business–Objekten und dem EcholoN Framework erfolgt über unterschiedliche Methoden.

RPC / RFC (BAPI)

EcholoN bietet den direkten Start von Remote Procedure Calls und Remote Function Calls von Client- und Server-Seite. Die SAP Business–Objekte werden über BAPI (Business Application Programming Interface) angesprochen.

XML

EcholoN ermöglicht das Verarbeiten von XML mit den zugehörigen Style Sheets (XSL)

SAP.NET–Connector

EcholoN unterstützt den Datenaustausch auf Prozessebene via XML Web Services.

XI-Server (SAP NetWeaver)

Integration über individuelle Kommunikationsprofile (Sender Empfänger) über RFC, IDOC, HTTP und Proxy.Dies ermöglicht den einfachen Austausch von Stamm- und Bewegungsdaten aus einem SAP-System mit allen verwendeten SAP-Modulen und EcholoN. So stellt z.B. der Austausch von Asset Daten aus EcholoN für die SAP Anlagenbuchhaltung (FI-AA) oder die Kostenverrechnung über PSP-Elemente keine Hürde mehr da. Für die Prozesskopplung stehen die selben Methoden zur Verfügung.

Beispiel: Kopplung zum SAP Service Netzwerk

EcholoN und SAP Solution Manager

Durchgängige Service Prozesskopplung im SAP-Umfeld in Verbindung mit dem Solution Manager (SolMan)

Herausforderung:

  • Support Anfragen je nach Prozess in unterschiedlichen Systemen verwalten
  • Fehlende Durchgängigkeit

Kundenwunsch:

  • Durchgängige Prozesskopplung
  • Einfacher Nachrichtenaustausch
  • Zentrales Service Desk „mit - ohne SolMan"

Lösung: EcholoN Kopplung zum SAP Solution Manager (SolMan)

Durch die Kopplung von EcholoN mit dem SAP SolMan wird der Service Prozess durchgängig für:

  • SAP-Applikationen
  • Standard Applikationen
  • IT Infrastruktur
  • Non IT-Lösungen

Das bedeutet für Sie:

  • Nahtlose Integration des SAP–Applications Support
  • Single Point of Contact (SPOC), auch für SAP–Applications
  • Bidirektionaler Datenaustausch zwischen SAP–Applications Support und dem „normalen“ Service Desk
  • Verbesserte Zusammenarbeit mit dem SAP–Support Netzwerk (CSN)
  • Durchgehendes Reporting
  • Flexibel und offen für weitere Anforderungen